Informatik

Informatik ist in der Max-Beckmann-Schule bei Schülerinnen und Schülern ein beliebtes und gern gewähltes Fach.

In der Einführungsphase (Klasse 11) werden die Konzepte des Internets und der strukturierten Programmierung ohne erforderliche Vorkenntnisse erarbeitet. Man muss also keinen IT-Unterricht in der Mittelstufe besucht haben. Zum Einsatz kommen die Auszeichnungssprache HTML, mit der man Internetseiten erstellt und die Programmiersprache Java, mit der komplexere Anwendungen entwickelt werden. Informatik findet in der Einführungsphase 2-stündig statt.

In der Qualifikationsphase kann man Informatik als Grundkursfach wählen. Wer sich dafür entscheidet, muss statt 2 naturwissenschaftlichen Fächern (dazu gehören Physik, Chemie, Biologie), nur 1 weiteres naturwissenschaftliches Fach im Grundkurs wählen. Informatik findet in der Qualifikationsphase 3-stündig statt. Es werden dort folgende Themen behandelt:

Q1 (12.1): Objektorientierte Programmierung
Q2 (12.2): Datenbanksysteme
Q3 (13.1): Theoretische Informatik
Q4 (13.2): Wahlthema (z.B. 3d-Grafiken oder Digitaltechnik)

Schließlich besteht die Möglichkeit, Informatik auch im mündlichen oder im schriftlichen Abitur als eines der Prüfungsfächer zu wählen, vorausgesetzt man hat Informatik auch in der E1 bis Q4 belegt.